Pilates

Pilates auch die Pilates – Methode ist ein systematisches Ganzkörpertraining das darauf fokussiert ist, die Muskulatur und Körperhaltung zu stärken. Vor allem den Beckenboden, sowie die Bauch- und Rückenmuskulatur. Erfunden wurde diese Methode von dem deutschen Joseph Hubertus Pilates. Er hat um die 500 Übungen sowie auch spezielle Geräte dafür entwickelt. Zuerst nannte er die Methode Contrology, da es darum geht die Muskeln mit Hilfe des Geistes zu steuern. Eine sanfte aber sehr effektive Trainingsmethode für Körper und Geist.

Muskeln werden gezielt aktiviert und entspannt oder gedehnt. Ein wichtiger Bestandteil ist die Atmung. Diese muss mit den Übungen koordiniert werden. Es wird durch die Nase eingeatmet und durch den Mund ausgeatmet. Ein wichtiger Aspekt ist die Stärkung der Körpermitte und die Aktivierung des Kraftzentrums, das sogenannten Powerhouse. Es erstreckt sich vom Brustkorb bis zum Becken und enthält alle wichtige Organe.

Pilates stärkt die Muskulatur, verbessert die Kondition, fördert die Beweglichkeit, regt den Kreislauf an, sorgt für mehr Bewegungskoordination zudem wird die eigene Körperwahrnehmung gestärkt. Die bewusste Atmung im Zwerchfell wird trainiert und die Körperhaltung verbessert sich deutlich. Vor allem die tiefliegenden, kleinen und schwächeren Muskelgruppen werden gestärkt um eine gerade und gesunde Körperhaltung zu erhalten.

Die Muskeln und Gelenke werden in Bewegung gebracht aber auf eine sehr schonende Methode für weniger Belastung der Gelenke und Muskeln.

Was ist der Unterschied zwischen Pilates und Yoga?

Pilates umfasst Kraftübungen, Stretching und die bewusste Atmung. Yoga zum Beispiel Hatha Yoga oder Kundalini Yoga beschäftigen sich neben den körperlichen Yoga Übungen, vor allem auch mit Atemtechniken und Meditation. Die Atmung erfolgt nur durch die Nase.

Im Gegensatz zu Pilates haben die Yoga Übungen viel mit Spiritualität zu tun, vor allem Kundalini Yoga. Das Ziel besteht darin den Körper und den Geist zu vereinen und von Giftstoffen zu befreien. Es gibt sechs Haupt Reinigungs Yoga Übungen, die ein wesentlicher Bestandteil sind. Besonders Kundalini Yoga ist mit vielen spirituellen Aspekten verbunden. Kundalini Yoga ist auch das Yoga des Bewusstseins. Wer die uralte indische Spiritualität erleben möchte, sollte Kundalini Yoga Übungen praktizieren.

Durch körperliche Yoga Übungen, Entspannungstechniken und Meditation wird in Kundalini Yoga die natürliche Energie und Kraft des eigenen Körpers geweckt und zum Fließen gebracht. Kundalini Yoga bringt das eigene Bewusstsein zum Erwachen und führt zu einer eigenen Selbsterkenntnis. Hatha Yoga sorgt für das Gleichgewicht von Körper und Geist durch körperliche Yoga Übungen, Atemübungen und Meditation. Im Gegensatz zu Pilates werden die Yoga Übungen, sowie in Hatha Yoga und Kundalini Yoga nur mit einer Matte ausgeführt ohne weitere Geräte.

Was macht man bei Pilates?

pilates workoutDie Grundlagen aller Pilates Übungen ist das Trainieren des Powerhouses. Praktisch die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule, also die Stützmuskulatur. Die Muskeln des Beckenboden und der tiefen Rumpfmuskulatur werden gezielt trainiert und gestärkt. Die Bewegungen und Pilates Übungen werden immer langsam und fließend ausgeführt um die Gelenke und Muskeln zu schonen.

Besonders trainiert wird der Beckenbereich, die Taille, sowie Schulter- und Rückenbereich. Das hat positive Auswirkungen auf Rückenschmerzen. Durch gezielte Pilates Übungen werden Bewegungs- und Haltungs Gewohnheiten verändert und verbessert. Alle Übungen lassen sich wunderbar in den Alltag integrieren und wirken sich bei anderen sportlichen Aktivitäten sehr nützlich aus. Pilates Übungen verbessern die Flexibilität und steigern das allgemeine Wohlbefinden.

Es gibt sechs Prinzipien in der Pilates – Methode. Diese zeigen einen guten Überblick über den Ablauf und das Erlernen von Pilates, sowie worauf der Fokus gerichtet ist.

  • 1. Konzentration:
    die Harmonie von Körper und Geist, denn jede Bewegung wird mental kontrolliert und die komplette Aufmerksamkeit richtet sich auf den eigenen Körper.
  • 2. Zentrierung:
    die Stärkung der Körpermitte für eine bessere Haltung.
  • 3. Kontrolle:
    alle Pilates Übungen und Bewegungen müssen langsam und konzentriert ausgeführt werden.
  • 4. Atmung:
    eine bewusste Atmung ist wesentlich um Verspannungen vorzubeugen, entgegenzuwirken und zu lösen. Außerdem wird dadurch die Kontrolle über den eigenen Körper erhöht.
  • 5. Präzision:
    die Bewegungen müssen richtig und genau ausgeführt werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.
  • 6. Fluss:
    fließende Bewegungen ohne längere Unterbrechungen und keine abrupten Ausführungen.

Pilates Übungen helfen sehr bei der Entspannung. Selbst während dem Ausführen der Übungen, was aber nicht bedeutet, dass keine Körperspannung besteht, sondern dafür sorgt Verspannungen zu finden und zu lösen. Die Auswirkungen von Pilates sind durchweg positiv. Die Körpermitte, das sogenannte Powerhouse wird gestärkt. Eine straffere und schlankere Muskulatur, sowie eine deutliche Haltungsverbesserung sind nach regelmäßigem Training festzustellen. Das Bewusstsein für den eigenen Körper und mehr Ausgeglichenheit sind der Fall.

Die Bewegungsweise wird anmutiger durch die gute Körperhaltung und die Leistung wird gefördert. Durch die richtige Atmung werden die Pilates Übungen mit der maximalen Kraft und Wirksamkeit ausgeführt. Die Übungen unterscheiden sich in dem Schwierigkeitsgrad, das bedeutet desto mehr und länger Pilates betrieben wird, desto intensiver wird das Training. Alle Pilates Übungen und das Niveau lassen sich perfekt auf die eigenen Bedürfnisse und den körperlichen Leistungsstand anpassen. Körper und Geist in Einklang zu bringen, steigert die Lebensqualität und weckt eine positive Ausstrahlung und Freude.

Wie gesund ist Pilates?

Pilates ist GesundPilates steigert das allgemeine Wohlbefinden. Durch das Training wird nicht nur der Körper gestärkt, beansprucht und verbessert auch der Geist spielt eine große Rolle. Die Konzentration die vorhanden sein muss, um alle Übungen mental auszuführen wird dabei sehr gefördert. Der Fokus liegt auf einem Selbst und dem eigenen Körper. Durch die körperliche Verbesserung wird das Selbstbewusstsein gestärkt und die Wertschätzung des eigenen Körpers gefördert. Durch Atemübungen wird man entspannter und gelassener. Durch die langsamen und gezielten Übungen und Bewegungen werden die Gelenke und die Muskulatur geschont.

Diese Sportart wirkt sich unglaublich positiv auf alle Bereiche des Lebens aus. Die innere Mitte wird gefunden und führt zu mehr Gelassenheit. Das Training macht fit und vital und die mentale Stärke wird gefördert. Durch die schnellen Erfolge, ist der Reiz weiterzumachen groß und der Antrieb und die Motivation wirkt sich auch auf die anderen Bereiche im Leben aus. Joseph Pilates selbst meinte, dass bereits nach 10 Stunden ein Unterschied erkennbar ist und man nach 30 Stunden einen neuen Körper hat. Der Körper wird definiert, gestrafft und das gesamte Körperbild verbessert sich. Bei vielen Krankheiten wie zum Beispiel Sportverletzungen, Bandscheibenvorfällen und Nackenproblemen raten Ärzte Pilates als Unterstützung zur Heilung zu betreiben. Für Frauen eignet sich diese Sportart perfekt um den Beckenboden zu trainieren.

Pilates Produkte

Beim Pilates sollte bequeme Kleidung getragen werden und Socken statt Schuhen. Eine geeignete Matte für die Bodenübungen, die weich und rutschfest ist, ist essenziell. Es gibt einige Kleingeräte, die zum Teil extra für das Pilates Training entwickelt wurden. Sie wirken unterstützend bei Übungen für die Feinmotorik, die Koordination und die Wahrnehmungsfähigkeit für den eigenen Körper.

Es gibt den Pilates Ball in verschiedenen Variationen zum Beispiel einen Tennisball, Igelball, Sitzball, Franklin – Ball und den Balance Pilates Ball. Es gibt zudem Balance Rollen, Koordinationswippen, Pilates Ringe und Rollen. Sowie auch verschiedene Bänder. Da wären zum Beispiel das Pilates – Vitalband, das Elastikband oder das Core – Band.

Pilates Übungen

Es gibt rund um die 500 Übungen im Pilates Bereich. Übungen mit einer Matte, mit Hilfe von Kleingeräten oder an Großgeräten. Die Geräte wurden eigentlich für Spitzensportler und die Rehabilitation nach Unfällen entwickelt. Die fünf Großgeräte sind Reformer, Cadillac, Chair, Barrel und Spine Corrector. Die Geräte unterstützen die richtige Ausführung der Übungen, was für allem bei Anfängern sehr wichtig ist. Die Grundlagen sollten von einem professionellen Trainer gezeigt und beigebracht werden.

Pilates Übungen für Anfänger

Als Anfänger eignet sich Hatha Yoga sehr gut, da es um den Ausgleich der Gegensätze geht. In einer Hatha Yoga Stunde führt man langsame und entspannende Yoga Übungen aus. Hatha Yoga steht für einen besseren Gleichgewichtssinn, mehr Flexibilität und Muskelstärkung. Auf eine mentale Ebene werden der Körper, der Geist und die Seele gefördert. Hatha Yoga ist der perfekte Ausgleich zum Alltag, da es hilft Stress zu reduzieren sowie Nacken- und Rückenschmerzen durch gezielte Yoga Übungen zu lindern. Die Bedeutung beziehungsweise Übersetzung von Hatha Yoga ist bewusst und kraftvoll.

Übungen mit Pilates Ring

Eine fachliche Einführung in die Methodik ist sehr wichtig um Bewegungs- und Haltungsfehler zu vermeiden. Fortgeschrittene können die Übungen nur auf der Matte oder zusätzlich mit Kleingeräten, wie einem Pilates Ring ausführen. Der Pilates Ring ist ein kleines und günstiges Gerät welches das Training ergänzt und vielfältiger macht. Der Pilates Ring besteht aus einem elastischen Material und hat zwei Griffe. Diese können mit den Händen gehalten und zusammen gedrückt werden.

Das Arbeiten mit einem Pilates Ring hat einen großen Effekt auf die Brust und die Arme. Auch die Bauchmuskulatur, die seitliche Rumpfmuskulatur und die untere und obere Rückenmuskulatur werden mit Hilfe eines Pilates Ring effektiv trainiert und gestärkt. Wenn der Pilates Ring zwischen die Beine geklemmt wird, werden die Beinmuskulatur und die Oberschenkelinnenseiten gefördert. Das Training mit dem Pilates Ring ist eine Mischung aus Kraft- und Koordinationstraining und wirkt sich positiv auf die Stabilisation aus.

Übungen für das Powerhouse

Alle Übungen werden mit Hilfe des Geistes auf den Körper übertragen und ausgeführt. Die Atmung sowie fließende und korrekt ausgeführte Bewegungen sind sehr wichtig und effektiv. Durch Übungen für das Powerhouse, also die Körpermitte werden alle Muskulaturen beansprucht und gestärkt. Vor allem Rücken- und Nackenmuskulatur werden dabei inkludiert und verbessern die Haltung. Übungen mit einem Pilates Ball sorgen für einen definierten Körper. Das Pilates Workout ist für die Tiefenmuskulatur und sorgt für eine aufrechte und gesunde Haltung.

Übungen mit Pilates Ball

Ein Pilates Ball ist ein weiteres Mittel um das Training vielfältiger zu gestalten und zu verstärken. Die Balance ist ein wichtiger Bestandteil und ein Pilates Ball kann dabei helfen, den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, was zu einer höheren Beanspruchung führt. Der Pilates Ball hilft auch bei Übungen für die Muskulatur im Bauchbereich oder zur Entspannung, sowie Massage. Ein Pilates Ball kann auch als kleines Zusatzgewicht dienen und somit das Training intensivieren. Ein Pilates Ball kann zudem auch als Sitzball dienen um die Balance zu stärken.

Wo du Pilates lernst

Um mit Pilates zu beginnen, ist es sehr wichtig die Grundlagen zu kennen um die Übungen richtig ausführen zu können. Es ist empfehlenswert, eine Einführung mit einem Profi zu machen. Viele Fitness- und Tanzstudios bieten Kurse an. Es gibt daher eine große Auswahl an Kursen. Die Preise hängen von der Dauer und Länge der Kurse ab. Es gibt die Möglichkeit von Gruppenunterricht oder Einzelunterricht. In beiden Fällen ist es sinnvoll eine Probestunde zu machen, um zu sehen wie die Atmosphäre in dem Kurs ist und ob der Trainer bietet, was man sich erhofft.

In Gruppen Unterrichten steigt die Motivation durch die anderen Teilnehmer und soziale Kontakte können entstehen. Eine Stunde kann zwischen 12 € und 20 € kosten. An Volkshochschulen sind die Preise deutlich geringer. Wer den Fokus auf ein diszipliniertes und effektives Training legt, sollte Einzelstunden nehmen. Der Preis für eine Einzelstunde kann bis zu 80 € betragen. Es gibt Online viele Plattformen wie Youtube die Lern- und Trainingseinheiten für Pilates bieten.

Pilates lernen über Youtube

Die Videos über Pilates geben eine Anleitung, motivieren und zeigen wie Positionen ausgeführt werden sollen. Allerdings könnten Pilates Positionen auch falsch ausgeführt werden und die Korrektur dafür kann nur ein Trainer bieten. Da Pilates auch gut mit einer Matte oder Kleingeräten durchgeführt werden kann, ist der Ort sehr flexibel. Sei es zu Hause oder draußen in der freien Natur.